23.03.2012, 08:43

Einen Tag hinter der CafÈ Regenbogen-Theke

Mitarbeiterinnen der Behinderten-Förderung als Bewirtungskraft

Im Mai befanden sich nahezu alle Café-Beschäftigten in einem Türkei-Urlaub, deshalb durften die BFL-Mitarbeiterinnen ran und im rotierenden System testen, ob sie sich als Café-Bewirtung oder zur Zubereitung von Speisen und Getränken in der Caféküche eignen. Jeder der Mitarbeiterinnen brachte danach seine ganz eigenen Erfahrungen mit, die innerhalb des Kollegiums ausgetauscht wurden. Bei den einen tauchte gleich am ersten Tag der Lebensmittelkontrolleur von der Veterinär- und Lebensmittelüberwachung des Landratsamtes auf und überprüfte, inwiefern die Hygiene- und Lebensmittelvorschriften im Café eingehalten werden. Andere wiederum erwartete eine oder zwei Großveranstaltungen am Tag. Jeder war sich danach ziemlich sicher: Seinen Bürojob wollte niemand gegen die Arbeit im Café eintauschen. Nicht nur das ungeheure Stehvermögen, das man im Gastronomiebereich benötigt, auch die Ruhe zu bewahren, wenn jeder Gast zur gleichen Zeit sein Essen bestellen und erhalten möchte, verlangte einiges von einem ab. Hut ab vor dem Café-Team!  

Seite drucken
Diese Seite drucken
Schriftgröße
+ -
Spendenbarometer

Für den Neubau
der Werkstatt in Frickenhausen

600.000 Euro
504.833 Euro