20.10.2012, 11:02

Kunstausstellung im CafÈ Regenbogen

 „aufgegabelt“ – neue Ausstellung bis zum 13. Dezember im integrativen Café Regenbogen

 „aufgegabelt“ – so der Titel der Ausstellung, die derzeit im integrativen Café Regenbogen der Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V. zu sehen ist.  Die Wolfschlugener Künstlerin Ulrike Thiemann stellt ihre Werke dort bis zum 13. Dezember aus.
„Wo hast du den oder das aufgegabelt?“ Mit dieser Frage führte Kirsten Hollensteiner von der Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V. die 20 kunstinteressierten Gäste in die Malerei von „UliT“ (Ulrike Thiemann) an der Vernissage im Oktober ein. In 27 Bildern zeigt die gebürtige Nordrheinwestfälin Ulrike Thiemann mit welchen unterschiedlichen Materialien Kunst erschaffen werden kann. Dabei verwendet sie neben Zeitungsschnipseln auch Papiere in vielfältigen Farbnuancen, alles Fundstücke, gebraucht oder geknittert. Bei den Oberflächen ihrer Leinwandbilder experimentiert sie mit Wachs, Kaffee oder Sand, ergänzt werden die Bilder durch „aufgegabelte“ Texte, die scheinbar nichts mit den Bildern verbindet. So kommt es auch, dass sie mit Klang und Wort experimentiert und versucht die Bilder im Kopf des Zuhörers entstehen zu lassen. Passend dazu hat sie mit ihrem Sohn Arne eine CD mit Wortmalerei erstellt. Ursprünglich hat sie Garten- und Landschaftsgestaltung  an der Fachhochschule Nürtingen studiert. Seit 1990 beschäftigt sie sich intensiv mit Malerei, ein Fernstudium an der freien Kunstschule Wiesbaden komplettierte ihre Leidenschaft. Seit 12 Jahren gibt die Künstlerin an der VHS Nürtingen auch Malkurse als Dozentin.
Die Kunstwerke können bis zum 13. Dezember während der Öffnungszeiten (Mo. - Fr. 10 – 17.30 Uhr)  im integrativen Café Regenbogen im Bürgertreff des Nürtinger Rathauses, Marktstr. 7, angeschaut werden.

 

Seite drucken
Diese Seite drucken
Schriftgröße
+ -
Spendenbarometer

Für den Neubau
der Werkstatt in Frickenhausen

600.000 Euro
504.833 Euro