30.09.2013, 16:17

Tag der offenen Tür in der BFL

Unter dem Motto „Jeder kann was“  öffnete die Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V. am Wahlsonntag zum Tag der offenen Tür in Oberboihingen ihre Pforten.
Mit einem Gottesdienst in der Werkstatt, umrahmt vom Posaunenchor Oberboihingen, begann Pfarrer Hannes Gaiser den Sonntagmorgen. Seine Predigt beschäftigte sich mit dem Thema „Herzen“. Passend dazu hatte die Behinderten-Förderung Samenherzen angefertigt, die mit Wasser übergossen zu Blumen erblühen. Anschließend hieß Thomas Fick, der Geschäftsführer, alle Gäste „Herzlich Willkommen“ und eröffnete den Tag offiziell.
Bei schönstem Wetter konnten die Gäste in Führungen die Einrichtung mit Werkstatt und dem Förder- und Betreuungsbereich und das angrenzende Wohnheim besser kennen lernen. Zum Kauf wurden diverse Eigenprodukte angeboten, wie beispielsweise ein Tischkalender 2014 mit verschiedenen Arbeiten aus dem Kreativwerk, Ofen- und Grillanzündern sowie nette Kleinigkeiten aus Ton oder Filz.   
In einer Spielstraße lockte das Glücksrad nicht nur die Kleinen Besucher an. Die Behinderten-Förderung möchte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Firmen bedanken, die zahlreiche Sachspenden dafür sponserten. An allen Ständen herrschte den ganzen Tag über großer Andrang, sei es beim Rollstuhl-Parcours, beim Buttons zum Selbstgestalten, beim Balifahnen bemalen, beim Torwandschießen oder Segway-Fahren. Am Nachmittag kamen die Vfb-Fans auf ihre Kosten:  Buffy Ettmayer, ehemaliger VfB-Profi und BFL-Pate, war zu Gast und gab Autogramme beim Torwandschießen.  
Neben Auftritten der integrativen Theatergruppe Steinachspatzen mit Strand- und Musicalnummer oder Maskenstandbildern im Sinnesgarten, heizte dann am späteren Nachmittag die Neckaraue Houseband  ihren Zuhörern bis zum Ende ganz schön ein. Alles in allem ein gelungener Tag, an dem auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam. Sehr zufrieden zeigte sich BFL-Geschäftsführer Thomas Fick über die starke Resonanz der Besucher und das große Engagement seiner Mitarbeiter. Das Ziel, Einblicke in den Alltag der Behinderten-Förderung zu geben und den Besuchern zu verdeutlichen, über welche Potenziale die Beschäftigten und Bewohner verfügen, wurde im vollen Umfang erreicht. „Jeder kann was!“ -  das konnten die Gäste hautnah erleben, denn alle Akteure trugen am Tag der offenen Tür mit ihrem Einsatz und ihren Fähigkeiten zum Gelingen und einem fröhlichen Miteinander bei.   

 

Seite drucken
Diese Seite drucken
Schriftgröße
+ -
Spendenbarometer

Für den Neubau
der Werkstatt in Frickenhausen

600.000 Euro
504.833 Euro