25.09.2014, 13:01

Handicapbasar wieder erfolgreich

Ob Taschen, Haushaltswaren oder Bücher – das alles und noch viel mehr gab es am zweiten Septemberwochenende in der Festhalle auf dem Berg. Die Behinderten-Förderung-Linsenhofen veranstaltete zum siebten Mal ihren Handicapbasar, doch zum ersten Mal in Frickenhausen.
Bisher fand der Basar immer in Oberboihingen, dem zweiten Standort der BFL, statt. Doch durch den immensen Besucherzustrom und die vielen angelieferten Waren, wurde die ursprüngliche Oberboihinger Festhalle zu klein und die  Brandschutzbedingungen unerfüllbar. Der Wechsel in die große Oberboihinger Sporthalle im letzten Jahr stellte für alle Beteiligten, die mit Organisation und Durchführung betraut waren, eine immense Herausforderung dar, mit erheblichem Aufwand, der sich auch in Zusatzkosten niederschlug und somit den Erlös schmälerte.

Seitens des BFL-Vorstands kam die Idee auf, den Basar doch einmal am zweiten Standort in Frickenhausen durchzuführen. Auch wenn die Frickenhäuser Festhalle durch andere Nutzer ausschließlich am letzten Sommerferienwochenende zur Verfügung stand, stellten Besucher und Organisatoren übereinstimmend fest, wie toll doch diese Örtlichkeit für einen Basar dieser Art wäre.
Schlugen einem jeden direkt im Hallenfoyer die hunderten von Taschen ins Auge, inmitten einem Meer von Kindersitzen und diversen Kleinmöbeln, so erwartete die Besucher beim Eintritt in die über 500 Quadratmeter fassende Halle der Anblick von Spielen aller Art, Geschirr, Elektroartikeln, CD´s, Büchern und vielem mehr. Draußen konnte jeder noch Übertöpfe, Körbe oder Gartenartikel ergattern.
Für die Schnäppchenjäger liefen besonders am zweiten und letzten Basartag viele Sonderaktionen.
Auch Buffy Ettmayer, Stuttgarter Promikicker und BFL-Pate schaute am Sonntag beim Basar vorbei. 
Da die BFL seit diesem Frühjahr einen Eiswagen besitzt, den sie vor dem Frickenhäuser Rathaus mit Menschen mit Behinderung betreibt, wurde dieser am Basartag ebenfalls vor der Festhalle aufgestellt.
Die BFL möchte sich bei allen fleißigen Helfern, Kuchenbäckern, Mitwirkenden, den Hausmeistern und der Gemeinde für deren Unterstützung im Vorfeld sowie an den Basartagen ganz herzlich bedanken, ohne die diese Veranstaltung in einer solchen Größenordnung undenkbar wäre. Der Dank gilt ebenso der Freiwilligen Feuerwehr Frickenhausen, die speziell zum Basar über 3000 Maultaschen und Kartoffelsalat selbst gemacht hatten und so für das leibliche Wohl der Besucher und des Personals sorgten.

Seite drucken
Diese Seite drucken
Schriftgröße
+ -
Spendenbarometer

Für den Neubau
der Werkstatt in Frickenhausen

600.000 Euro
504.833 Euro