06.12.2017, 09:09

Apotheke aus Frickenhausen und Linsenhofen unterstützt die Behinderten-Förderung-Linsenhofen e.V.


Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe in der Werkstatt in Frickenhausen. Hinten (v.l.n.r.) Rainer Digel (Werkstattleiter der BFL), Thomas Fick (Geschäftsführer der BFL), Albert Vieth (Apotheke Frickenhausen) Vorne (v.l.n.r.) Angelika Wappner (Beschäftigte der BFL), Ayse Adar (Beschäftigte der BFL), Bujar Murturi (Beschäftigter der BFL) Ursula Baur (Beschäftigte der BFL), Carola Morof-Vieth (Apotheke Linsenhofen) und Gerd Haußmann (Beschäftigter der BFL)

Nahezu jedem Bürger aus Frickenhausen, Linsenhofen und auch Tischardt ist der Name Vieth ein Begriff. Denn Albert Vieth und Carola Morof-Vieth sind die Besitzer der Apotheken in Frickenhausen und Linsenhofen.  Die Gesundheit ihrer Kunden steht für die Familie Vieth im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Hierbei können sie ihre Kunden mit viel fachlicher Kompetenz, fundiertem Wissen wie auch mit viel Erfahrung individuell beraten.

Ende November erhielt die Behinderten-Förderung-Linsenhofen e.V. eine Spende über

1000 € von den Apotheken Frickenhausen und Linsenhofen für die Küchengruppe in Frickenhausen.

Der Besitzer der Apotheke Frickenhausen Albert Vieth und die Besitzerin der Apotheke Linsenhofen Carola Morof-Vieth überreichten den Scheck dem Geschäftsführer Thomas Fick, dem Werkstattleiter aus Frickenhausen Rainer Digel und natürlich den Mitarbeitern der Küchengruppe in Frickenhausen.

 

„Die Arbeit in der Küche ist seit dem Umzug in die Werkstatt nach Frickenhausen ein neues Betätigungsfeld für unsere Menschen mit Behinderung. Hier sind wir gerade noch an der Weiterentwicklung und Qualifizierung unserer Mitarbeiter“, berichtet Thomas Fick. „Wir freuen uns sehr über die Spende.“, bedankt sich Fick weiter.

„Der Ausbau der Betätigungsfelder für Menschen mit Behinderung wie auch die Zubereitung frischer Mahlzeiten ist ein sehr positives Signal der Behinderten-Förderung-Linsenhofen e.V.

Durch diese Weiterentwicklung trägt die Einrichtung dazu bei, beschäftigte Menschen  mit Behinderung weiter zu fördern, ebenso achtet sie auf gesunde Ernährung“, so Albert Vieth.

 

Im Namen der gesamten Behinderten-Förderung-Linsenhofen e.V. nochmals ein herzliches Dankeschön an die Apotheke aus Frickenhausen und Linsenhofen und insbesondere an Albert Vieth und Carola Morof-Vieth. 

Seite drucken
Diese Seite drucken
Schriftgröße
+ -
Spendenbarometer

Für den Neubau
der Werkstatt in Frickenhausen

600.000 Euro
504.833 Euro