26.09.2012, 15:21

Pr‰sentation unserer Einrichtung Berufsinformationsbˆrse

Informationen aus erster Hand

Was kommt auf einen im Freiwilligen Sozialen Jahr alles zu und was für Einsatzgebiete hat man dabei? Mit diesen und zahlreichen weiteren Fragen wurde das Team der Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V. (Catharina Adam und Steffen Zeitler) am letzten Dienstagnachmittag auf der 12. Berufsinformationsbörse im Schulzentrum Neckartenzlingen gelöchert.
Für die Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V. war es das zweite Mal, dass sie sich neben 80 anderen Unternehmen dort präsentierten und Schülern eine Plattform zur eigenen Berufsfindung boten. In einem mitgebrachten Kurzfilm, der die ganze Zeit über auf dem Laptop abgespielt wurde, konnte jeder die tägliche Arbeit in einer Behinderten-Förderung näher kennen lernen. Die Börse war den ganzen Nachmittag über gut besucht und viele Interessierte erkundigten sich nach den beruflichen Möglichkeiten im Behindertenbereich. Sei es nach dem Berufsbild des Heilerziehungspflegers, dem Freiwilligen Sozialen Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst. Welche eigenen Stärken sind gefragt? Auch Praktika im Bereich des sozialen Engagements waren Thema, denn dies müssen Realschüler als integrierte Pflichtstunden im Lehrplan in einer Einrichtung oder Organisation ihrer Wahl ableisten.

 

Seite drucken
Diese Seite drucken
Schriftgröße
+ -
Spendenbarometer

Für den Neubau
der Werkstatt in Frickenhausen

600.000 Euro
504.833 Euro