14.04.2013, 15:24

Steinach-Spatzen sorgten mit Ein amerikanischer Traum f¸r viele Lacher

Integrative Theatergruppe unserer Behinderten-Förderung begeisterte Publikum

Gut besucht war die Linsenhöfer Otto-Maisch-Halle am 13. April als die integrative Theatergruppe „Steinachspatzen“ der Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V. mit ihrem Stück „Ein amerikanischer Traum – Vom Tellerwäscher zum Millionär“ auftrat.
Das Publikum war begeistert. Improvisationstheater der feinsten Art erwartete die Zuschauer. Viele unterschiedliche Charaktere, gespielt von Menschen mit und ohne Behinderung begaben sich dabei auf den Luxusdampfer „Angel of Paradise“, auf ihre Reise nach Amerika. In verschiedenen Szenen trafen sie aufeinander und nach und nach wurde der Zuschauer nahezu Teil der Handlung auf der Bühne, fieberte mit und wurde so auf ganz natürliche Weise in das Geschehen integriert. Ob das der Tellerwäscher Jakob, eine sizilianische Familie oder die XXL-Models Minka und Minky waren, sie alle hatten zwar dasselbe Ziel: AMERIKA – doch ihre Intentionen des Reiseziels waren unterschiedlichster Natur. Auch eine Kurzeinlage von Nonnen, die à la Sister Act ihr bestes gaben, sorgten für Lacher.
Zum dritten Mal spielten die Steinach-Spatzen mit ihrem neuen Stück im Landkreis, im Herbst soll ein weiterer Auftritt in Metzingen folgen.
„Es lohnt sich, das anzuschauen – was für eine Leistung“, hörte man einmal mehr durch die Zuschauermenge raunen. Ein Lob, das sowohl Spieler als auch Theaterpädagogin Waltraud Grass mehr als verdient haben. Einmal mehr ist die Behinderten-Förderung in aller Munde, so dass dem Auftritt im Herbst sicherlich erneut ein ausverkauftes Haus winkt. Insgesamt blieb kein Auge trocken, wobei die vielseitige szenische Darstellung mit Musik, Tanz und dem unverwechselbaren Improvisationstheater nicht zu kurz kam.

 

Seite drucken
Diese Seite drucken
Schriftgröße
+ -
Spendenbarometer

Für den Neubau
der Werkstatt in Frickenhausen

600.000 Euro
504.833 Euro